FINA World Cup Series

19.06.2018 - Carry Berendsen: Mit Unterstützung der Region konnte das Duett Joelle Peschl und Sarina Weibel (LNZ) sich an einem Wettkampf der FINA World Cup Series international präsentieren.

Der 9. "Leg" der FINA World Cup Series 2018 - so wie man im Fachjargon sagt - fand auf einer der schönen Griechischen Cycladen Inseln im Aegäischen Meer statt. Die Mühe der umständlichen Reise zu dieser Insel lohnte sich für unsere kleine Mannschaft. Die zwei Schwimmerinnen wurden nur von ihrer Trainerin Olga Smal begleitet. Am Dienstag, 12. Juni, reiste die Equipe an und hatte somit zwei Tage Zeit, sich auf das Schwimmen im Freibad einzustellen. Der Wettkampf war sehr gut besetzt mit 14 Ländern und 9 griechischen Vereinen. Joelle und Sarina durften nicht unter Swiss Artistic Swimming starten und werden deshalb in der internationalen Länderwertung der FINA nicht aufgeführt. Sie erreichten aber mit ihrer Duett Technical Routine den ausgezeichneten 5. Rang direkt hinter dem zweiten französischen Duett und vor weiteren Vertretungen aus CZE, UZB, TUR, SGP und den Vereinen von GRE. Dies bedeutete der erste Rang in der Clubwertung des Wettkampfes. Im Free Routine reichte es international auf Rang 7. Auch in dieser Disziplin holte unser Duett den ersten Rang in der Clubwertung. An der abschliessenden Gala schwammen Joelle und Sarina eine richtige Schweizerkür, die beim Publikum gut ankam.

Für den weiteren Verlauf der Olympia Qualifikation 2020 haben sich Joelle und Sarina gut präsentiert und sind sehr positiv aufgefallen. Es war für sie ein sehr lehrreicher Wettkampf. Wir wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

Resultat Duett Wettkampf

zurück

Partner

 

swiss aquatics friends

 

Kanton Zürich Sportamt

 

Jugend + Sport

 

Zürcher Kantonalverband für Sport